Kultur braucht Räume

Das Walzer sorgt für Abendvergnügen – via WalzerStream!

Kultur braucht Räume, Spielpraxis und uns. Und wir brauchen die Kultur, denn ...

„Kultur ist nicht alles, aber ohne Kultur ist alles nichts“

Corona wirbelt die Kulturszene durcheinander, doch das Walzer reagiert und bringt sie online zu Euch nach Hause!

Wir unterstützen KünstlerInnen, Projekte und Initiativen durch Kooperationen und Vernetzung – und stellen den großen Ballsaal kostenlos für Konzerte, Lesungen etc. zur Verfügung. Live im WalzerStream erwarten Euch im März und April 2021 eine Reihe von spannenden kulturellen Angeboten. Die Mitwirkenden freuen sich über eine Spende.

 

Der grosse Ballsaal im Walzerlinksgestrickt

... und hier findet das Ganze musikalisch ganz nah aber mit viel Abstand statt

 

 

Gesprächskonzert | Montag 10. Mai 2020

„Verfolgung und Wiederentdeckung“

Die Odyssee des Musikerpaares Irma und Stefan Wolpe

Montag 10. Mai 2020 - 20 Uhr

Der gebürtige Berliner Stefan Wolpe war nach der Machtübertragung 1933 gleich dreifach gefährdet als Jude, Kommunist und Komponist „entarteter“ Musik. Die Pianistin Irma Wolpe Rademacher war eine der wichtigsten Interpretinnen seiner Werke, konzertierte in Bukarest, Berlin, Paris sowie in Palästina und genoss international hohe Anerkennung. Das Musikerpaar lebte bis zu einer Großrazzia im März 1933 in Berlin, beide waren in der links gerichteten Novembergruppe aktiv. Als Jüdin erkannte Irma Wolpe die Gefahr; ihre politische Weitsicht und ihr Netzwerk retteten beide. Es begann die Odyssee ihrer Flucht über Cheb (Tschechien), Bukarest, Wien, Zürich zunächst nach Jerusalem, schließlich nach New York. In der Musikgeschichte werden beide heute wenig beachtet.

Die Musikwissenschaftlerin Nora Born hat den bewegenden Briefwechsel des Künstlerpaares veröffentlicht und wird im Gespräch mit Bettina Brand an die beiden Musiker erinnern.

Dazu erklingt Musik von Stefan Wolpe und seiner Schülerin Ursula Mamlok.

Dieses Konzert ist Austin Clarkson gewidmet (*1932 – 13. März 2021), Musikwissenschaftler und Professor an der York University Toronto. Als ehemaliger Schüler und Freund Stefan Wolpes war er der Vorsitzende der 1981 gegründeten Stefan Wolpe Society und hat sich zur Lebensaufgabe gemacht, das Oeuvre Stefan Wolpes zu veröffentlichen und in zahlreichen Publikationen zu analysieren.

Irmela Roelcke, Klavier solo
Brynne McLeod, Mezzo-Sopran
Klaus Schöpp, Flöte solo
Ina Henning, Akkordeon

Moderation: Bettina Brand
Gesprächsgast: Nora Born

Wir danken der Dwight und Ursula Mamlokstiftung (www.mamlokstiftung.com), der Stefan Wolpe Society (www.wolpe.org] für die großzügige Unterstützung

Hier die Links zum Walzer-Stream

Facebook (HD 720p)

YouTube (HD 1080p)

 

 

vergangene Konzerte

Swing | Samstag 24.04.2021

„Voll uff Swing“: Beswingte Chansons und Schlager im Stil des King of Swing Benny Goodman

Samstag, 24. April 2021 - 20 Uhr

Jump up to dance: „Chanson-Nette“ Jeannette Urzendowsky präsentiert im Ballhaus Swing mit deutschen Texten – von Claire Waldoff bis Hildegard Knef, von Friedrich Hollaender bis Werner Richard Heymann. Bei dieser Herzschlagmusik der 20er und 30er Jahre (und „Chanson-Nettes“ Kodderschnauze) bleibt kein Auge trocken!

Jeannette Urzendowsky,  & Band
Frank Bach, Klarinette
Tobias Bartholmeß, Piano

chanson-nette.de

Hier kannst Du aktiv die Künstler durch eine Spende unterstützen

Jeannette Urzendowsky

DE96 1007 0848 0071 2406 10

Verwendungszweck: Spende

Hier die Links zum Walzer-Stream

Facebook (HD 720p)

YouTube (HD 1080p)

 

 

Gesprächskonzert | Samstag 10.04.2021

Gesprächskonzert | "Text und Musik von mir": Der Kabarettist, Komponist und Pianist Willy Rosen (1894-1944)

Samstag, 10. April 2021 - 20 Uhr

mit Aufzeichnung durch Deutschlandfunk

Ein Abend mit Winfried Radeke und dem Ensemble Zwockhaus
Gesprächsgast: Klaus Völker

Mitwirkende:
Maria Thomaschke - Gesang
Andreas Jocksch - Gesang
Timofej Sattarov - Akkordeon
Volker Suhre - Kontrabass
Nikolai Orloff - Klavier

Der in Magdeburg geborene Willy Rosen war ein Alleinunterhalter am Klavier mit weltweiten Engagements. In den Goldenen 1920er Jahren feierte man ihn in den Berliner Kabaretts. In der NS-Zeit erhielt er als Jude Auftrittsverbot und wurde 1944 von den Nazis ermordet. Im Rahmen der Gesprächskonzerte "Verfolgung und Wiederentdeckung" wird an Willy Rosen erinnert.

musica reanimata - Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter Komponisten und ihrer Werke e.V.

zwockhaus.de

Hier die Links zum Walzer-Stream

Facebook (HD 720p)

YouTube (HD 1080p)

 

 

Operettenabend | Freitag 26.03.2021

„Lose muntre Lieder“ nicht (nur) im 3/4-Takt von Paul Lincke, Franz Léhar, Johann Strauß u.a.

Freitag, 26. März 2021 - 20.00 Uhr

Carola Reichenbach und Thomas Andersson entführen in walzerselige Gefilde: Ihre Evergreens aus der Goldenen Operettenära gehen zu Herzen – und sorgen gleichzeitig für Frohsinn. In Corona-Zeiten verdient allein schon deshalb dieser Abend das Prädikat „besonders wertvoll“!

Carola Reichenbach, Sopran
Thomas Andersson, Tenor
Insa Bernds, Klavier

Theapolis

Berlin Shimmy Orchestra

 

Hier kannst Du an die KünstlerInnen spenden

Insa Bernds
Commerzbank
IBAN: DE45 1004 0000 0570 7278  00
BIC: COBADEFFXXX

Verwendungszweck (!): Spende

Hier die Links zum Walzer-Stream

Facebook (HD 720p) Start ab Minute 14:40

YouTube (HD 1080p)

 

 

Russian Swing | Samstag 20.03.2021

Trio Scho | dancing@home | „Tanzabend der Alliierten“ – amerikanische, russische, französische & englische Tanzmusik

Samstag, 20. März 2021 - 20 Uhr

"Old Russian Swing" mit Herz und Seele: „SCHO“ (russisch „schto“) ist Slang und heißt so viel wie „Was soll sein?!“ – und für das Trio SCHO bedeutet das „Wir machen Musik, unsere Musik!“ Im Walzer haben die Swing-, Tango- und Klezmer-Spezialisten die Tanzmusik der Alliierten am Wickel. Echte Weltmusik aus Berlin!

Gennadij Desiatnik – Gesang, Violine und Gitarre
Valery Khoryshman – Akkordeon und Gesang
Alexander Zhukov – Kontrabass und Gesang

www.musikkollektiv.de

Hier kannst Du an die Band spenden

PayPal: gena@musikkollektiv.de

oder

Gennadij Desatnik
Berliner Sparkasse
IBAN: DE52100500004114617286
BIK: BELADEBEXXX

 

Hier der Link der Aufzeichnung

mit garantiert 100 Minuten Lebensfreude ...

Facebook (HD 720p) Start ab Minute 7:00

YuTube (HD 1080p)

 

 

Tango Argentino | Donnerstag 11.03.2021

Cuarteto Rotterdam | Geburtstagskonzert „Hommage à Astor Piazzolla“

Donnerstag, 11. März 2021 - 20.30 Uhr

Ein Kooperation mit dem Cuarteto Rotterdam und Mala Junta

Großartiger Auftakt: Das Cuarteto Rotterdam ehrt den berühmten Begründer des Tango Nuevo zu dessen 100. Geburtstag. Piazzolla entwickelte zwischen traditionellem Tango und „klassischem Komponieren“ seinen ganz eigenen unverkennbaren Stil. Judith Preuss & Constantin Rüger von Mala Junta tanzen im großen Ballsaal zu Piazzollas Musik.

Michael Dolak (Deutschland), Bandoneón
Susanne Cordula Welsch (Deutschland), Violine
Judy Ruks (Niederlande), Piano
Anna-Maria Huhn (Deutschland), Kontrabass

cuarteto-rotterdam.com    malajunta.de

Hier kannst Du spenden:

gofundme

Hier der Link zur Aufzeichnung

YouTube (1080p) Start ab Minute 19:00