Hygienekonzept Ballhaus Walzerlinksgestrickt (01. Juli 2020)

Dance safe - Dance with us!

Stand 01. Juli 2020

Wir erweitern im Walzer unser Engagement für die Gesundheit und Sicherheit. Denn wir wollen, dass sich jeder Gast sicher fühlt, wenn das Ballhaus Schritt für Schritt wieder in Bewegung kommt. Deshalb haben wir ein Abstands- und Hygienekonzept entwickelt, die auf die Gegebenheiten im Ballhaus maßgeschneidert sind.

Viele Bausteine unseres neuen Hygienekonzept sind bereits erfolgreich getestet: Wir danken ganz herzlich der Tanzschule Paterberg aus Duisburg/NRW, ganz besonders Nico Paterberg, für die offenherzigen Informationen über ihr bereits erprobtes Konzept und viele gute Tipps!

Einige Abläufe im Walzer haben wir aufgrund der aktuellen Auflagen vorübergehend verändert. Wir setzen wie immer auf ein kooperatives Miteinander: Selbstverständlich sind wir auf die Mithilfe aller durch die Beachtung der Regeln und einen vernünftigen Umgang mit der Situation angewiesen. Damit der Betrieb mit der größtmöglichen Sicherheit durchgeführt werden kann, ist es zwingend erforderlich, folgende Abstands- und Hygieneregeln und Abläufe zu kennen.

 

Die wesentlichen Merkmale unseres Hygienkonzepts

  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.
  • Es gilt die Husten- und Niesetikette.
  • Reduzierung von Kontakten durch ein ausgeklügeltes Saalmanagement.
  • Die Personenzahl in den Tanzsälen berechnet sich nach Fläche, indem wir mindestens 10m² pro Tanzpaar ansetzen.
  • Steuerung des Zutritts zu den Tanzsälen durch separate Eingänge, um Warteschlangen im Eingangsbereich zu vermeiden.
  • Alle Kurse werden in geschlossenen Gruppen nur mit Online-Anmeldung zur Kontaktnachverfolgung durchgeführt.
  • Zusätzlich werden Anwesenheitslisten zur Kontaktnachverfolgung geführt. Diese werden nach 28 Tagen vernichtet.
  • Ausreichende Belüftung in allen Räumen insbesondere durch eine technische Zuluft und Abluft über die Decke.
  • Gut sichtbare Aushänge zu den Abstands- und Hygieneregeln.
  • KursteilnehmerInnen mit Symptomen eines akuten respiratorischen Infektes, auch wenn diese mild sind (Fieber, Husten, Schnupfen, Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit/Müdigkeit, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen), bleiben vom Untericht fern.

MNS-Pflicht, Mindestabstand, Beschilderung

  • Es herrscht MNS-Pflicht (Mund-Nasen-Schutz) und der Mindestabstand von 1,5 Metern beim Betreten des Ballhaus, zu den Sälen und zu den Toiletten.
  • Dies wird durch Beschilderung ausreichend bekannt gemacht.
  • Auf die verschärften Hygienevorschriften wird in allen Räumen ausreichend mit Aufstellern/Schildern deutlich hingewiesen.

Unsere Kurse: Organisation und Struktur

  • Alle Kurse werden in geschlossenen Gruppen nur mit Online-Anmeldung zur Kontaktnachverfolgung durchgeführt.
  • Zusätzlich werden Anwesenheitslisten geführt. Diese werden nach 28 Tagen vernichtet.
  • Die Teilnehmerzahl wird entsprechend der Größe des Kursraumes beschränkt, damit der Mindestabstand zwischen allen Tanzpaaren gewährleistet ist.
  • Im gesamten Ballhaus ist in allen Situationen der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Auch unsere LehrerInnen halten den Mindestabstand von 1,5 m ein.
  • Das Paartanzen beschränkt sich auf Ehepartner und Lebensgemeinschaften.
  • Die Kurse werden mit einer Pause von 15 Minuten so gestaffelt, dass keine Begegnung der Teilnehmer beim Kurs- bzw. Gruppenwechsel stattfindet.
  • Die TanzlehrerInnen passen das Unterrichtskonzept, Tänze und Figuren den besonderen Bedingungen an, um den Mindestabstand zu garantieren.
  • Die TanzlehrInnen korrigieren die Tanzpaare kontaktlos mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern.

Unser Saalmanagement

  • Jeder Saal hat einen eigenen Ein- und Ausgang (ein unschätzbarer Vorteil durch die Erdgeschoßlage).
  • Jeder Saal ist daher als eine isolierte Einheit zu betrachten – ohne Kontakt zu den Teilnehmern aus den anderen Sälen.
  • Für jedes Tanzpaar positionieren wir zur Orientierung zwei Stühle an der Saalwand und kleben gut sichtbar einen Markierungspunkt auf das Parkett.
  • In jedem Saal befindet sich eine eigene Garderobe.
  • Schuhe bitte im Saal wechseln.
  • Den Saal bitte erst nach Aufforderung durch das Lehrerteam betreten.
  • Wir bestehen auf das Tragen eines MNS bei Betreten des Ballhauses.

Die mechanische Lüftung der Säle

  • Alle Säle haben eine autarke Zu- und Abluft, die kontinuierlich für Durchlüftung sorgen.
  • Die Abluft und somit die schwebenden Aerosole werden bei uns über die Decke abgesaugt.
  • Durchschnittlich wird dadurch die Saalluft alle 15 Minuten ausgetauscht.
  • In den Kurspausen tauschen wir die Saalluft nochmals durch eine zusätzliche Stoßlüftung aus.

Die Hygienestandards

  • Wir richten uns nach den einschlägigen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zum Infektionsschutz
  • In allen Sälen stellen wir ausreichend Hände-Desinfektionsspender zur Verfügung.
  • In den Toiletten stellen wir ausreichend Seife, Hände-Desinfektionsspender und Papierhandtücher zur Verfügung.
  • Durch Aushang in den WC-Spiegeln klären wir die Besucher darüber auf, wie eine effektive Handhygiene gewährleistet ist.
  • Alle wichtigen Flächen, Türklinken und Toiletten werden mehrmals täglich gereinigt bzw. desinfiziert. Dies wird schriftlich dokumentiert.
  • Nach jeder Kurseinheit desinfizieren die TanzlehrerInnen alle wichtigen Flächen und Türklinken im Saal. Dies wird schriftlich dokumentiert.

 

Die "Bio-Pause"

  • Betreten der Toiletten möglichst während des Kurses.
  • Besuch der Toiletten nur mit MNS (Mund-Nasen-Schutz).

Die Gastronomie

  • Die Gastronomie bleibt in den Sommermonaten geschlossen.
  • Im Barbereich werden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen gemäß den Empfehlungen der DEHOGA Getränke verkauft.
  • Wir verkaufen Getränke nur in Flaschen und geben keine Gläser aus.
  • Tresenmitarbeiter und Kunde sind durch eine Scheibe (Spuckschutz) voneinander getrennt.
  • Es gilt MNS-Pflicht (Mund-Nasen-Schutz) für die Tresenkräfte.

Unser Plus: Die gegenseitige Achtsamkeit im Walzer

  • Wenn wir alle akribisch und pflichtbewusst die Abstands- und Hygieneregeln und alle Abläufe einhalten, sind ein reibungsloser Betrieb und die Sicherheit für alle gesichert.
  • Wir werden unser Konzept den Gegebenheiten immer wieder anpassen und nachjustieren.

Lasst uns das gemeinsame Tanzen wieder in unser Leben integrieren

Die Welt ist im Wandel – und wir arbeiten im Walzer hart daran, uns mit ihr zu wandeln. Vielen Dank, dass Ihr uns weiterhin die Treue haltet und zur Sicherheit im Walzer beitragt.